Das Sahnehäupchen für alle, die sich für Verpackungen interessieren.

Natürlich wissen wir, ein gutes Foto zu schätzen. Häufig ist eine professionelle 3D-Visualisierung aber einfach die bessere und manchmal auch die preiswertere Lösung. Ist ein 3D-Packshot nämlich einmal erstellt, bietet er fast grenzenlose Möglichkeiten: Er lässt sich am Rechner frei beweglich drehen, beleuchten und kann sogar mit unterschiedlichen Oberflächen versehen werden. Grundsätzlich lassen sich alle Körper anmieren, in virtuell erzeugte oder auch reale Videos integrieren.In Kombination mit einem 3D-Drucker steht der Realisierung von Prototypen oder Kleinstauflagen somit nichts mehr im Weg.

Hier steht vielleicht ein Satz, der auf das Bildmotiv eingeht. Damit Zeit und wertvolle Ressourcen nicht verschwendet oder vergossen werden, etc.